Eine Alternative zu Plastik- und Alufolie

Über beeskin

Warum brauchen wir eine Alternative zu Plastikfolie überhaupt?

Wer kennt sie nicht?: Bilder von Schildkröten, die vermeintlich Quallen fressen, aber in Wirklichkeit an den gefressenen Plastiktüten verenden. Möwen mit Plastikgabeln im Hals qualvoll verhungernd. Der grausame Anblick einer Walmutter, die neben ihrem toten Baby schwimmt – an Mikroplastikvergiftung gestorben… Leider könnte man unendlich viele weitere Beispiele auflisten..

Mikroplastik ist mittlerweile allgegenwärtig und wird sogar in fast jedem gekauften Wasser gefunden. Eine Studie des WWF hat gezeigt, dass wir pro Woche ca. 1 Kreditkarte an Plastik essen! Plastik, bzw. die enthaltenen Weichmacher, stehen mittlerweile in Verdacht, schwere Krankheiten wie Unfruchtbarkeit, ADHS und sogar Krebs zu verursachen.

Trauriger Weise können wir nur uns die Schuld dafür geben, was mit unserer Natur passiert. Es ist einfach, wegzuschauen und nicht immer bequem, einen anderen Weg einzuschlagen oder sich gerade um eine Alternative zu Plastikfolie im hektischen Alltag Gedanken zu machen. Zum Glück aber zählt jede kleine Veränderung.

Das Ziel von beeskin ist daher, Euch diese einfache und natürliche Alternative zu Frischhaltefolie zu bieten. Alte Aufzeichnungen unserer Großeltern zeigen, dass Bienenwachstücher keine neue Erfindung sind, sondern nur in Vergessenheit geraten waren.

Stolz darauf, nach dem höchsten Standard zertifiziert zu sein.

Unsere Produkte erfüllen die strengen Anforderungen von GOTS. Diese Regeln gewährleisten den ökologischen Status von Textilien von der Ernte der Rohstoffe über die umwelt- und sozialverträgliche Herstellung bis hin zur Kennzeichnung, um dem Verbraucher eine glaubwürdige Sicherheit zu geben. So werden beispielsweise beim Anbau der von Hand gepflückten Baumwolle keine Pestizide verwendet. Die nächsten Schritte der Garnverarbeitung und des Druckprozesses werden ebenfalls überwacht, um eine nachhaltige Gewebeproduktion zu gewährleisten. Es gibt keine Kinderarbeit oder Sklaverei und die Mitarbeiter erhalten faire Preise. 

Auch in unserer eigenen Produktion in Berlin wird alles kontrolliert, z.B. welche Reinigungsmittel wir zur Reinigung unserer Arbeitsmittel und Maschinen verwenden. Alle unsere beeskins werden in einem Labor auf Pestizide, Schadstoffe und Schwermetalle getestet.

Da selbst bei Druckfarben für Papier schädliche Chemikalien auf Lebensmittel übergehen können, sind alle unsere bedruckten Verpackungen sicher und für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen. Das von uns verwendete Papier ist zertifiziert und stammt aus Schweden, wo für jeden abgeholzten Baum 3 neue gepflanzt werden. 

Unsere 100% natürlichen Zutaten

Unsere beeskins werden ausschließlich in Berlin produziert und verpackt. Wir verwenden kontrolliert und zertifizierte, Europäische Rohstoffe. Da wir ein sicheres und gesundes Produkt schaffen wollten, sind auch unsere Verpackungen für den direkten Lebensmittelkontakt konform und mit migratinsarmen Farben auf zertifiziert nachhaltigem Papier gedruckt.

Bienenwachs

100% reines Bienenwachs. Unser Wachs ist streng auf Schadstoff- und Pestizidrückstände geprüft und stammt ausschließlich aus Deutschland.
Das in Bienenwachs enthaltene Propolis wirkt antibakteriell und antiviral. Das Propolis wird von den Bienen gesammelt, wenn sie Bäume anfliegen.
Europäische Imker entfernen einen Teil des Bienenwachses, um den Bienen zu helfen und die Gesundheit des Volks zu gewährleisten. Dabei wird kein neues Wachs entfernt und niemals soviel, dass die Bienen geschädigt werden.

Harz

Baumharz wird von den Bäumen abgesondert, um sich gegen Keime, Viren und Pilze zu schützen. Wir nutzen dabei Kolofonium. Wenn Harz destilliert wird, und dadurch Terpentinöl unf Flüssigkeit verdampfen und herausgefiltert werden, bleibt das harte Kolofonium übrig. Das von uns verwendete Baumharz stammt von Kiefern und hilft mit seinen wundervollen Eigenschaften, Lebensmittel länger frisch zu halten. Wusstest Du dass es in Griechenland einen Wein gibt, den Retsina Wein, der seinen Geschmack duch zugesetztes Harz bekommt? Ebenso wird Harz zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie bei Kaugummis verwendet. 

Baumwolle

Unsere Baumwolle, ist eine Bio-Baumwolle, die, sowohl wie der Druck, nach strengsten Vorgaben bio zertifiziert ist. Wir lassen den Stoff extra für uns anfertigen. Dabei ist wichtig, dass die ganze Kette, einschlißlich des Drucks zertifiziert ist.

Kriterien der Zertifizierung sind dabei, dass sowohl strenge Sozialkriterien, als auch strenge Umweltkriterien genau kontrolliert und eingehalten werden. Die Baumwolle wird zum Beispiel von Hand gepflückt und ohne Pestizide angebaut.

Da der Stoff ein locker gewebter, 100%iger Baumwollstoff ist, können Deine Lebensmittel atmen, werden aber trotzdem vor dem Austrocknen geschützt.

 

Jojobaöl

Trotz des Namens handelt es sich bei Jojobaöl genaugenommen um kein Öl, sondern ein Wachs mit vielen tollen Eigenschaften.

Bei Raumtemperatur ist es flüssig und weich, wird aber bei kalten Temperaturen hart. Jojobaöl enthält von Natur aus sehr viel Vitamin E – quasi ein natürlicher Konsverierungsstoff. Das Öl verhindert, dass die Wachsbeschichtung Deiner Tücher im Kühlschrank aufplatzen. Auch hier achten wir auf die bio – Qualität.