Geschäftsbedingungen

Geschäftsbedingungen

§ 1 Gültigkeit, Definition von Begriffen

(1) Beeskin GmbH, Inselstrasse 37, D-14129 Berlin, MwSt. ID-Nr.: DE321903598, Registergericht Berlin Charlottenburg, Deutschland (im Folgenden "We" oder "Beeskin") arbeitet in der Website https: // Beeskin.de ein Online Laden für Waren. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Dienste zwischen uns und unseren Kunden (nachstehend: "Kunde" oder "Sie") in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Version, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

(2) "Verbraucher" im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die für Zwecke eine rechtliche Transaktion abschließt, die überwiegend weder ihre Werbung noch ihre unabhängige berufliche Tätigkeit zuzurechnen ist. "Unternehmer" bezeichnet eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine Partnerschaft, die in der Lage ist, eine rechtliche Transaktion in der Verfolgung seiner gewerblichen oder unabhängigen beruflichen Tätigkeit durchzuführen, wodurch eine Rechtspartnerschaft eine Partnerschaft mit der Fähigkeit ist, Rechte und Verbindlichkeiten zu erwerben,

§ 2 Schlussfolgerung der Verträge, Lagerung des Vertragtextes

(1) Die folgenden Bestimmungen über den Vertragsschluss gelten für Bestellungen über unseren Online-Shop bei https://beeskin.de.

(2) Unsere Produktpräsentationen im Internet sind nicht verbindlich und bilden kein verbindliches Angebot, um einen Vertrag abzuschließen.

(3) Die folgenden Regeln gelten für den Erhalt einer Bestellung in unserem Online-Shop: Der Kunde ergibt ein verbindliches Vertragsangebot, indem der in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellverfahren erfolgreich übergeht. Die Bestellung erfolgt in den folgenden Schritten:

Auswahl des gewünschten Produkts,
Fügen Sie die Produkte hinzu, indem Sie auf die entsprechende Schaltfläche klicken (z. B. "In den Warenkorb", "zum Einkaufstasche" oder ähnlich),
Überprüfen der Details im Warenkorb,
Aufruf der Reihenfolge Übersicht, indem Sie auf die entsprechende Schaltfläche klicken (z. B. "Weiter zur Kasse", "weiterhin", ", um Übersicht" oder ähnlich),
Eingabe / Überprüfung der Adress- und Kontaktdaten, Auswahl der Zahlungsmethode, Bestätigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Stornierungsbedingungen,
Fertigstellung der Bestellung durch Drücken der Taste "Nun gegen Gebühr jetzt bestellen". Dies stellt Ihre Bindungsreihenfolge dar.
Der Vertrag wird abgeschlossen, indem er eine Auftragsbestätigung von uns innerhalb von drei Werktagen an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet hat.
(4) Im Falle des Vertragsabschlusses ist die Beeskin GmbH, Inselstrasse 37, D-14129 Berlin, MwSt. ID: DE321903598, Registergericht Berlin Charlottenburg, Deutschland.

(5) Vor der Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers gedruckt oder elektronisch gespeichert werden. Die Verarbeitung der Reihenfolge und der Übermittlung aller in Verbindung mit dem Abschluss des Vertrags erforderlichen Informationen, insbesondere die Auftragsdaten, die Bedingungen und die Stornierungsbedingungen, erfolgt per E-Mail, nachdem die Bestellung von Ihnen ausgelöst wurde, teilweise automatisiert. Wir sparen den Vertragstext nicht nach dem Vertragsschluss.

(6) Eingangsfehler können mit den üblichen Tastatur-, Maus- und Browserfunktionen korrigiert werden (z. B. »Zurück-Taste« des Browsers). Sie können dies auch korrigieren, indem Sie den Bestellvorgang frühzeitig stornieren, das Browserfenster schließen und den Prozess wiederholen.

(7) Die Verarbeitung der Reihenfolge und der Übermittlung aller in Verbindung mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen ist teilweise per E-Mail automatisiert. Sie müssen daher sicherstellen, dass die E-Mail-Adresse, die Sie uns angeben, korrekt ist, dass der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt ist und insbesondere, dass keine Spam-Filter dies verhindern.

§ 3 Betreff des Vertrags und der wesentlichen Merkmale der Produkte

(1) Gegenstand unseres Online-Shops ist: der Verkauf von Waren. Die angebotenen Betonwaren finden Sie auf unseren Artikelseiten.
(2) Die Hauptmerkmale der Ware finden Sie in der Artikelbeschreibung.

(3) Der Verkauf von digitalen Produkten unterliegt die Beschränkung aus der Produktbeschreibung oder auf andere Weise aus den Umständen, die sie insbesondere auf Hardware und / oder Software-Anforderungen für die Zielumgebung. Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, ist der Gegenstand des Vertrages nur die private und gewerbliche Nutzung der Produkte ohne das Recht auf Weiterverkauf oder Unterlizenz.

§ 4 Preise, Versandkosten und Liefer

(1) Die Preise in den jeweiligen Angeboten angegeben sowie die Versandkosten sind Endpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anwendbaren Steuern.

(2) Der jeweilige Kaufpreis muss vor der Auslieferung des Produkts (Vorauszahlung) zu zahlen, es sei denn, wir ausdrücklich den Kauf auf Rechnung anbieten. Die Zahlungsmethoden für Sie werden unter einer entsprechend bezeichneten Taste im Online-Shop oder im jeweiligen Angebote gezeigt. Sofern in den einzelnen Zahlungsverfahren angegeben, Zahlungsansprüche sind sofort fällig.

(3) Zusätzlich zu den angegebenen Preisen, können die Versandkosten für die Lieferung von Produkten gelten, es sei denn, der jeweilige Artikel als gratis gezeigt. Die Versandkosten sind deutlich Ihnen mitgeteilt wird, auf den Angeboten, ggf. im Warenkorbsystem und auf der Bestellübersicht.

(4) Alle angebotenen Produkte sind, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes in der Produktbeschreibung angegeben, für die sofortige Lieferung (Lieferzeit: 2-4 Tage nach Zahlungseingang).

(5) die wir liefern: Der Euoprean Kontinent. Bitte beachten Sie die Länderliste im Versand Abschnitt.

§ 5 Eigentumsvorbehalt, Eigentumsvorbehalt

(1) Sie können nur ein Zurückbehaltungsrecht ausüben, wenn er Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis betrifft.

(2) Die Ware bleibt unser Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises.

§ 6 Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie ein Rücktrittsrecht. Dies basiert auf unseren Stornierungsbedingungen.

§ 7 Haftung

(1) Vorbehaltlich der nachstehend aufgeführten Ausnahmen, die Haftung für die Verletzung von Vertragspflichten und unerlaubter Handlung ist auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

(2) Wir haften für leichte Fahrlässigkeit bei der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der Verletzung einer Vertragspflicht, ohne Einschränkung. Wenn wir in Verzug wegen leichter Fahrlässigkeit sind, wenn die Leistung unmöglich geworden ist oder wenn wir eine vertragliche Verpflichtung verstoßen haben, die Haftung für Sach- und Vermögensschäden zurückzuführen daran auf den vertrags vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht ist eine, deren Erfüllung ermöglicht die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages an erster Stelle, deren Verletzung gefährdet die Erreichung des Zwecks des Vertrages und auf die Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen können. Dazu gehört insbesondere unsere Verpflichtung, zu handeln und die Leistung der vertraglich geschuldeten Leistung, die in § 3 beschrieben.

§ 8 Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch und Englisch.

§ 9 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) In Bezug auf die Unternehmer, die Gewährleistungsfrist für gelieferte Ware beträgt 12 Monate.

(3) Als Verbraucher werden Sie gebeten, das Produkt / digitale Güter oder den Dienst zu überprüfen gemacht unverzüglich nach Erfüllung des Vertrages für die Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden und uns und den Spediteur von Beschwerden zu benachrichtigen, so bald wie möglich . Wenn Sie nicht daran halten, hat dies natürlich keinen Einfluss auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt deutsches Recht. Für Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dies nicht den Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, des Verbrauchers seines gewöhnlichen Aufenthalt (günstiges Prinzip) lieferte nicht entfernt.

(2) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts gelten ausdrücklich nicht.

(3) Wenn der Kunde ein Händler ist, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus vertraglichen Beziehungen zwischen dem Kunde und dem Anbieter stammt, ein Händler, ein Händler, ein Rechtsfonds, der sich in der Öffentlichkeitsrecht ergibt.

Stand 02/2020.